in charge of rock `n` roll
                       in charge of rock `n` roll

         40 Jahre Rockplast - Eine Zeitreise

Der Rockpalast; Wohl jedem ein Begriff der in den 1950`er, 60`er und 70`er Jahren das Licht der Welt erblickt hat. Vater und Begründer der legendäre TV Reihe war Peter Rüchel, der 1976 die Sache ins Rollen brachte, und ab 1977 die kultigen Rockpalast Nächte in der Essener Grugahalle produzierte. Heuer ist es genau 40 Jahre her, da die erste Rocknacht über deutsche Fernsehbildschirme flimmerte. Anlässlich dieses Geburtstages begebe ich mich auf eine kleine Zeitreise, bevor ich euch im zweiten Teil des Berichts Peter Rüschel sehr persönlich vorstellen werde.

 

23.07.1977: Der Autor dieser Reportage stand kurz vor seiner Einschulung, mit Schultüte statt Gitarre, als das ARD Fernsehen die erste sogenannte Rockpalastnacht live aus Essen übertrug. Ein solches TV-Format war gänzlich neu zu jener Zeit und revolutionär. Außerdem wurde es zeitgleich im Radio gesendet und im Eurovision ausgestrahlt, sodass man sich ein internationales Publikum von den Schirmen sichern konnte. Die Künstler damals auf der Bühne in der ersten Rocknacht  waren Rory Gallagher, Little Feat und Roger McGuinn`s Thunderbyrds. Viele großartige Musiker und Interpreten sollten bis März 1988 folgen. Darunter Bands wie ZZ Top, Patti Smith, Johnny Winter, The Police, Bryan Adams, Grateful Dead, The Who, BAP, Cheap Trick und viele viele andere. Alles lief unter dem Headliner Rockpalast, Albrecht Metzger und Alan Bangs moderierten die jeweiligen Sendungen. Das beliebte Programm entwickelte sich rasch zu einer Art „Happening“, wonach man bald seine Wochenenden plante und auslegte. Persönlich am Besten in Erinnerung geblieben ist mir der Auftritt von ZZ Top am 19.04.1980. Ich habe ihn zwar erst viel später in einer Wiederholung gesehen, aber die war prägend. Der Auftritt der Band war die Initialzündung für ihren internationalen Durchbruch. Da die bärtigen Protagonisten den Abschluss der hiesigen, 6. Rockpalastnacht bildeten, traten die Jungs erst recht spät auf, besser gesagt, früh, denn es waren bereits die anbrechenden Morgenstunden, die den gebannten TV Zuschauer noch vor den Empfangsgeräten hielten. Vor den Texanern rockten die Blues Band, Joan Armatrading und Ian Hunter feat. Mick Ronson die Halle. Interessant auch wie ein Kameramann die 3 Bandmitglieder von ZZ Top nach ihrem Auftritt in die Umkleide folgte und man sich zu einer Zugabe entschloss, nachdem die unaufhörbaren Zugaben-Rufe der Fans aus dem Innenraum einfach nicht abklingen wollte. Unvergesslich auch der Auftritt Johnny Winters am 21.04.1979, als eine völlig zugedröhnte(?!) Patty Smith über die Bühne kroch und Winters Auftritt „störte“. Oder die Darbietung der Kölschrockband BAP, die in der Nacht vom 15. auf den 16.03.1986 den allerletzten Rockpalastauftritt begangen. Allen voran aber die großartige Rory Gallagher, der über 15 Jahre Dauergast bei Rockpalast war ! Viele dieser Konzerte kann man sich heut zu Tage auf diversen Medien und Tonträgern zu Gemüt führen.

 

Beginnen wir am Ursprung, Essen-Rüttenscheid, Norbertstrasse 2. In jenem Stadtteil steht die geschichtsträchtige Grugahalle, aus welcher die legendären Rocknächte übertragen wurden.  Die Grugahalle wurde im Jahr 1958 erbaut und steht seit dem Jahr 2000 unter Denkmalschutz. Ihre hervorstechende Schmetterlingsform ist sicherlich einzigartig in der Region und macht sie zu einem exponierten Blickfang. Sie ist mein erstes Ziel an jenem Sommertag 2017, knapp 40 Jahre nach Erstausstrahlung. Doch der Reihe nach. Schauen wir uns zunächst das Areal der Halle an, wo alles begann. Die knapp 10.000 Besucher fassende Location wird auch heute noch für Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt. Eine hiesige Kirmes "verunstaltete" leider etwas die Bilder.

Alle auftretenden Musiker probten bereits in der Woche vor der Rockpalastnacht das komplette Kontert einmal vor leeren Rängen durch. Die Proben wurden leider nicht aufgezeichnet, aber alle anwesenden TV-Leute bekamen dadurch bereits ein exklusives Konzerterlebnis. Übernachtet hat dass Rockpalast Team zusammen mit allen Künstlern im Hotel Bredeney, etwas außerhalb der Stadt.

Wo heute Plakate von Ina Müller und Caroline Kebekus hängen, strömten seinereits Rockaffinierte Anhänger durch den Eingang der Grugahalle.

Empfangen jedoch wurden alle teilnehmenden Künstler persönlich von Essener Oberbürgermeister (damals Horst Katzor), hoch über der Stadt; In der „Schwarzen Lene“ am Baldeney See. Dort erzählte er dem Musiker von der Stadt und dem Standort Ruhrgebiet. Peter Rüschel durfte das alles ins englische übersetzten. Das war immer Samstagmittags. Auf der Terrasse mit Fernblick über den See wurden unter den Musiker oft Jamsessions für den Abend beschlossen. Das gehobene Ausflugslokal exerziert auch heute noch und ich stattete ihm aus Anlass des Rockpalast-Jubiläums einen Besuch ab.

Im Inneren erinnert leider nichts an die vergangenen Tage. Ein wenig Schade. Dafür wird hier bestes Essen zu moderaten Preisen serviert. Im Sommer lädt die Terrasse zum Kaffee trinken und Verweilen ein. An jenem beherrschte jedoch Regen das Bild.

Hier saßen einst Rory Gallagher, Patti Smith und Johnny Winter.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

 

 

 

 

 

rockfrank

Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie.

Ludwig van Beethoven

Es wird keine Beatles Reunion geben, solange John Lennon weiter tot bleibt.

George Harrison

Das M in MTV stand nie für Musik, es stand schon immer für Money.

Neil Young

Wir mögen alles, was eine heftige Reaktion gegen die Norm darstellt.

Jim Morrison

Ich möchte zeigen, dass Gospel, Country, Blue, Jazz und Rock ein und dasselbe sind.

Etta James

I like beautiful melodies

telling me terrible things.

Tom Waits

Als dann feststand, dass Donald Trump gewonnen hatte, haben wir (Gov`t Mule) umgehend einen ausgedehnten Blues gespielt, um das ganze so aus unseren Systemen herauszukriegen.

Warren Haynes

Eine gute Sache an Musik ist, dass wenn sie dich trifft, du keinen Schmerz spürst.

Bob Marley

Man wird Bob Dylans Lieder auch dann noch hören, wenn wir alle längst tot sind.

Bruce Springsteen

The blues had a baby and they call it Rock`n` Roll.

Muddy Waters

Mick ist Rock, ich bin Roll.

Keith Richards

Ich weiss nicht wer ich bin. Aber das Leben ist zum Lernen da.

Joni Mitchell

Ich habe geträumt, dieses Land hätte mal wieder eine gescheite Regierung! Aber es war nur ein Traum! "Well done, Germany!"

Elton John

Jesus wurde gekreuzigt, weil er bemerkt wurde. Deswegen verschwinde ich häufig von der Bildfläche.

Bob Dylan

Wenn du dich an die 60er erinnern kannst,

warst du nicht dabei. 

Paul Kanter (Jefferson Airplane)

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

Gustav Mahler

Wir können uns nicht aussuchen wie wir sterben - oder wann. Aber wir können entscheiden, wie wir jetzt leben.

Joan Baez

Es genügt nicht, sich eine neue Regierung über den Kopf zu stülpen wie einen neuen Hut, und dann darauf zu hoffen, dass sich in der Rübe, die darunter steckt, etwas tut.

Frank Zappa

Life is what happens when you have made other plans.

John Lennon

Auf der Bühne habe ich Sex mit 25.000 Menschen. Anschließend gehe ich nach Hause. Alleine.

Janis Joplin

Musik ist eine eigene Lebensform.

Jimi Hendrix

Before Elvis there was nothing.

John Lennon

Clarence hat die E Street nicht verlassen, als er gestorben ist. Er wird sie verlassen, wenn wir sterben.

Bruce Springsteen

Der Blues und eine gute Predigt haben viel gemeinsam.

Muddy Waters

Janis starb an einer Überdosis Janis.

Eric Burdon

Blues ist harte Arbeit.

Gary Moore

Music takes us to a spiritual place.

Layla Zoe

Rock `n` roll ist Weltmusik.

Wolfgang Niedecken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frank Klitzing