in charge of rock `n` roll
                       in charge of rock `n` roll

Joe Cocker - With a little help from my friends

Joe Cocker ist von uns gegangen. Der britische Künstler starb im Alter von nur 70 Jahren an Lungenkrebs. Trotzdem kam die Mitteilung irgendwie unerwartet. Vielen saß der Schock von der Nachricht über den Tod von Udo Jürgens zwei Tage zuvor noch in den Köpfen (auch wenn er nicht in das Rock-Genre gehörte, er war ein großartiger Entertainer), das kam die Meldung von Joe Cockers Heimgang, nur zwei Tage vor Heilig Abend, 2014, nicht weniger unerwartet. Ich habe den Sänger mit der Reibeisenstimme leider nie live gesehen, aber immer gerne seine Songs gehört, schon seinen Woodstock Auftritt bewundert. Erst kürzlich kam er mir wieder in den Sinn als ich mich mit seinem Auftritt 1989 beschäftigte, welchen er im Rahmen des „Konzert für Deutschland“, 3 Tage nach Maueröffnung in der Berliner Deutschlandhalle absolvierte, und Fans aus Ost -und Westberlin erstmals gemeinsam begeisterte.

 

Am 20.05.1944 in Sheffield geboren, wuchs er in jener englischen Stadt auf, ging mit 16 Jahren von der Schule ab, um den Beruf des Klempners auszuüben. Einst als Bluesmusiker gestartet (sein Vorbild war Muddy Waters) erlangte er seinen Durchbruch dann 1968 mit dem Song „With a little help  from my friends“, ein Beatles Cover, welchem er mit seiner Stimme eine ganz neue Note gab. Sein Auftritt in Woodstock ist bis heute legendär, „Let`s go get stoned“ röhrte er vor 400.000 Menschen, es war bezeichnend. In den 1970`er Jahren dann der Absturz, Alkohol und Drogen bestimmten sein Universum. Erst 1979 berappte er sich wieder, als er seine Frau Pam kennenlernte, die ihm aus dem Teufelskreis holte. Von da an ging es musikalisch aufwärts. Unvergessen, und Start seiner zweiten Erfolgskarriere, der Titelsong aus dem Film „Ein Offizier und ein Gentleman“ – „Up where we belong“,  im Duett mit Jennifer Warnes. Joe Cocker hat nur ganz wenige Songs selber geschrieben, sondern interpretierte lieber Stücke andere Künstler bzw. ließ für sich Schreiben (z.B. von Leon Russell), wobei er sehr darauf achtete dass die Titel auch für ihn passten. 1987 arbeitete er gar mit der deutschen Rocklegende Klaus Lage zusammen, gemeinsam produzierten sie den Songs für die WDR Pruduktion „Zabou“. Joe Cocker sang hier für den Titel ein „Now, that you` re gone“. Ein Jahr später durfte er in der DDR vor tausenden Fans in Dresden und Berlin auftreten.

 

Joe Cocker lebte bis zuletzt mit seiner Frau in Colorado, U.S.A.

 

Nun ist er bei seinem großen Vorbild und bei all den anderen „Rockgöttern“, die das Erdenleben bereits gegen das „was kommt danach“ tauschen mussten. Hier unten jedenfalls hast du einen festen Platz in unseren Herzen; Dein Timbre, deine Bühnengestik, deine Songs bleiben unvergessen, Joe Cocker. Danke für deine Musik, wir werden dich vermissen!

 

 

 rock in peace

Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie.

Ludwig van Beethoven

Es wird keine Beatles Reunion geben, solange John Lennon weiter tot bleibt.

George Harrison

Das M in MTV stand nie für Musik, es stand schon immer für Money.

Neil Young

Wir mögen alles, was eine heftige Reaktion gegen die Norm darstellt.

Jim Morrison

Ich möchte zeigen, dass Gospel, Country, Blue, Jazz und Rock ein und dasselbe sind.

Etta James

I like beautiful melodies

telling me terrible things.

Tom Waits

Als dann feststand, dass Donald Trump gewonnen hatte, haben wir (Gov`t Mule) umgehend einen ausgedehnten Blues gespielt, um das ganze so aus unseren Systemen herauszukriegen.

Warren Haynes

Eine gute Sache an Musik ist, dass wenn sie dich trifft, du keinen Schmerz spürst.

Bob Marley

Man wird Bob Dylans Lieder auch dann noch hören, wenn wir alle längst tot sind.

Bruce Springsteen

The blues had a baby and they call it Rock`n` Roll.

Muddy Waters

Mick ist Rock, ich bin Roll.

Keith Richards

Ich weiss nicht wer ich bin. Aber das Leben ist zum Lernen da.

Joni Mitchell

Ich habe geträumt, dieses Land hätte mal wieder eine gescheite Regierung! Aber es war nur ein Traum! "Well done, Germany!"

Elton John

Jesus wurde gekreuzigt, weil er bemerkt wurde. Deswegen verschwinde ich häufig von der Bildfläche.

Bob Dylan

Wenn du dich an die 60er erinnern kannst,

warst du nicht dabei. 

Paul Kanter (Jefferson Airplane)

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

Gustav Mahler

Wir können uns nicht aussuchen wie wir sterben - oder wann. Aber wir können entscheiden, wie wir jetzt leben.

Joan Baez

Es genügt nicht, sich eine neue Regierung über den Kopf zu stülpen wie einen neuen Hut, und dann darauf zu hoffen, dass sich in der Rübe, die darunter steckt, etwas tut.

Frank Zappa

Life is what happens when you have made other plans.

John Lennon

Auf der Bühne habe ich Sex mit 25.000 Menschen. Anschließend gehe ich nach Hause. Alleine.

Janis Joplin

Musik ist eine eigene Lebensform.

Jimi Hendrix

Before Elvis there was nothing.

John Lennon

Clarence hat die E Street nicht verlassen, als er gestorben ist. Er wird sie verlassen, wenn wir sterben.

Bruce Springsteen

Der Blues und eine gute Predigt haben viel gemeinsam.

Muddy Waters

Janis starb an einer Überdosis Janis.

Eric Burdon

Blues ist harte Arbeit.

Gary Moore

Music takes us to a spiritual place.

Layla Zoe

Rock `n` roll ist Weltmusik.

Wolfgang Niedecken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frank Klitzing