in charge of rock `n` roll
                       in charge of rock `n` roll

                    Sarah Smith - Unveiling

release:

sebtember 2019 (europe)

november 2019 (can)   

january 2020 (worldwide)

 

runnig time: 53:14

Die Ausnahmesängerin Singer/Songwriterin Sarah Smith aus Ontario/Kanada veröffentlicht in wenigen Tagen ihr neues Studioalbum „Unveiling“. Ihre wandlungsfähige, kratzige  Stimme weist problemlos Referenzen an Größen wie Bonnie Raitt, Sheryl Crow oder Bonnie Tyler auf. Dabei ist die Künstlerin eigenständig, authentisch und absolut empathisch. Außerdem eine Powerfrau wie sie im Buche steht. Gerade bei ihren Live-Shows spürt man die gebündelte Energie und diese ungeheure Empathie, welche sie mit ihren Fans verbindet. Ihre musikalische Begabung entdeckte Sarah Smith bereits im zarten Alter von 5 Jahren, als sie in einem hiesigen Kirchenchor in ihrer Heimat sang. Ihre teils  autobiografischen Texte über ihre Gefühlswelt und zwischenmenschlichen Beziehungen machen einen großen Teil ihrer Authentizität aus. Nach 10-jähriger Banderfahrung mit „The Joys“ tritt sie seit 2004 Solo bzw. mit neuer Band auf und tourt regelmäßig durch die U.S.A., Kanada und Europa.

 

Nun steht ihr neuer Longplayer in den Startlöchern, welcher übrigens in deutschen Landen im Rahmen ihres Merchandise-Verkaufs bereits seit dem 18.09. erhältlich ist (nur während ihrer Tour). „Unveiling“ vereinigt 15 rocklastige und balladeske Songs, welche nahtlos an ihre vorangegangen Veröffentlichungen anknüpfen und rund 53 Minuten unverfälschten, glaubwürdigen Rock ´n´ roll versprechen ! Sarahs Studioband; Ken Ross (bass), Bobby Reynolds (drums), Guy Mlskelly (guitar). Aufgenommen wurde in den EMAC Studios in London/Onatrio.

                                                                            PHOTO BY: Mike Hodgson

Rock `n` roll ist ein Transportmittel, und Sarah Smith nutzt genau dieses, um ihre kreative Energie in ihren Songs umzusetzen. Die Musikerin verfolgt weder monetäre Ziele noch überdimensionale kommerzielle Erfolge. Kern ihres Schaffens ist ihre Authentizität und der Spaß an der Sache. So auch in „You don`t get my love“, dem Opener der neuen Scheibe, welchen sie bereits auf ihrer kürzlich vergangenen Tour in Europa vorstellte und viel Beifall dafür erntete. Gewohnt rockig und mit ausdrucksvoller Stimme führt sie uns durch Gitarrenlastige Gefilde und schnellen Rhythmen. „Front lines“ „Sailing free“, Thunder clubs“, Sarah chauffiert uns mit ihrer Band durch eine Reihe authentischer Bluesrocknummern, die von lebendigen Klangbildern zeugen, und deren robuste Produktion und druckvoller Sound man in jeder Note hörst. Ihre aufregenden Vocals lassen einen nicht mehr los, dringen in dein Inneres musikalisches Bewusstsein. Sie singt von Liebe, Verlust, und dem Mut, dem eigenen Instinkt zu vertrauen. Das dynamische Wechselspiel mit der 2. Gitarrenstimme von Guy Mlskelly belebt das Soundgefüge aüßerst effektiv.

                                                                             PHOTO BY: Cheryl Mazak

Emotionale Höhepunkte sind unter anderem; „Sink“, „Empty hands“ und „The end“. In getragener Stimmung führt uns die Kanadiereien mit leidenschaftlicher Stimme durch die beiden balladesken Nummern. Ihre vokale Präsentation geht dir einfach unter die Haut und du kannst dich einer Piloarrektion nicht erwähren. Und willst es auch gar nicht. Auch das gefühlsbetonte „“Never alone“ stellte sie bereits auf ihrer vergangenen Herbsttournee live vor und lässt dich erneut verträumt abdriften.

                                                                                PHOTO BY: rockfrank

Emotionale Höhepunkte sind unter anderem; „Sink“, „Empty hands“ und „The end“. In getragener Stimmung führt uns die Kanadiereien mit leidenschaftlicher Stimme durch die beiden balladesken Nummern. Ihre vokale Präsentation geht dir einfach unter die Haut und du kannst dich einer Piloarrektion nicht erwähren. Und willst es auch gar nicht. Auch das gefühlsbetonte „“Never alone“ stellte sie bereits auf ihrer vergangenen Herbsttournee live vor und lässt dich erneut verträumt abdriften.

 

Mit der harmonischen midtempo Nummer „The great reveal“, in deren Text sich auch das titelgebende „Unveiling“ wieder findet, endet eine beeindruckende Rock `n` roll Show, in der

Sarah Smith aufs Neue beweist, dass sie niemanden etwas beweisen muss! Sie strotzt vor Energie, Selbstbewusstsein, Emotionalität und Empathie. Genau wie ihre Musik.

 

 

See you soon, Sarah

 

 

 

rockfrank

Unter folgenden Links könnt ihr Sarahs neue CD schon jetzt, oder zeitnah bestellen:

 

https://store.cdbaby.com/cd/sarahsmith27

 

https://www.sarahsmithmusic.com/shop/

 

https://www.jpc.de/s/sarah+smith

Musik heilt.

Sarah Smith

Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie.

Ludwig van Beethoven

Es wird keine Beatles Reunion geben, solange John Lennon weiter tot bleibt.

George Harrison

Das M in MTV stand nie für Musik, es stand schon immer für Money.

Neil Young

Wir mögen alles, was eine heftige Reaktion gegen die Norm darstellt.

Jim Morrison

Ich möchte zeigen, dass Gospel, Country, Blue, Jazz und Rock ein und dasselbe sind.

Etta James

I like beautiful melodies

telling me terrible things.

Tom Waits

Als dann feststand, dass Donald Trump gewonnen hatte, haben wir (Gov`t Mule) umgehend einen ausgedehnten Blues gespielt, um das ganze so aus unseren Systemen herauszukriegen.

Warren Haynes

Eine gute Sache an Musik ist, dass wenn sie dich trifft, du keinen Schmerz spürst.

Bob Marley

Man wird Bob Dylans Lieder auch dann noch hören, wenn wir alle längst tot sind.

Bruce Springsteen

The blues had a baby and they call it Rock`n` Roll.

Muddy Waters

Mick ist Rock, ich bin Roll.

Keith Richards

Ich weiss nicht wer ich bin. Aber das Leben ist zum Lernen da.

Joni Mitchell

Ich habe geträumt, dieses Land hätte mal wieder eine gescheite Regierung! Aber es war nur ein Traum! "Well done, Germany!"

Elton John

Jesus wurde gekreuzigt, weil er bemerkt wurde. Deswegen verschwinde ich häufig von der Bildfläche.

Bob Dylan

Wenn du dich an die 60er erinnern kannst,

warst du nicht dabei. 

Paul Kanter (Jefferson Airplane)

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

Gustav Mahler

Wir können uns nicht aussuchen wie wir sterben - oder wann. Aber wir können entscheiden, wie wir jetzt leben.

Joan Baez

Es genügt nicht, sich eine neue Regierung über den Kopf zu stülpen wie einen neuen Hut, und dann darauf zu hoffen, dass sich in der Rübe, die darunter steckt, etwas tut.

Frank Zappa

Life is what happens when you have made other plans.

John Lennon

Auf der Bühne habe ich Sex mit 25.000 Menschen. Anschließend gehe ich nach Hause. Alleine.

Janis Joplin

Musik ist eine eigene Lebensform.

Jimi Hendrix

Before Elvis there was nothing.

John Lennon

Clarence hat die E Street nicht verlassen, als er gestorben ist. Er wird sie verlassen, wenn wir sterben.

Bruce Springsteen

Der Blues und eine gute Predigt haben viel gemeinsam.

Muddy Waters

Janis starb an einer Überdosis Janis.

Eric Burdon

Blues ist harte Arbeit.

Gary Moore

Music takes us to a spiritual place.

Layla Zoe

Rock `n` roll ist Weltmusik.

Wolfgang Niedecken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frank Klitzing