in charge of rock `n` roll
                       in charge of rock `n` roll

             Warren Haynes  -    1993 Live at                          Emerson college Boston

Aus zeitlichen Gründen reicht es diesmal nur zur einer Empfehlung statt einer Rezension, aber diese hat es in sich. Am 29.01.2016 erschien auf Klondike dass Doppelalbum Warren Haynes – Live at Emerson college Boston, November `93. Bisher leider nur auf CD erschienen, aber an dieser führt überhaupt kein Weg dran vorbei! Einer der weltweit besten Gitarristen veröffentlicht ein Konzert aus einer Zeit wo die Welt noch eine gewisse Ordnung bürgte, die mainstreamige Musiker immer absurder wurde, es aber Künstler wie diesen hier gab, die die Fahne oben hielten. 1993; Das ganze nur ein Jahr vor Gründung der Überband Gov`t  Mule, die bis heute Rock `n` roll Geschichte schreibt. Da wundert es auch nicht dass ein gewisser Danny Louis in den credits auftaucht, der die Keyboards bei diesem Konzert bedient hat. Seine hervorragende Arbeit belegt sich spätestens in „The same thing“, dem 4. Titel des Albums. Auch wenn Danny Louis letztendlich erst 2003 in bei den Eseln eingestiegen ist, kannte man sich hier also bereits gut. Und Freunde, die Scheibe knallt, soviel ist garantiert. Dass liegt sicher auch an der hervorragenden Abmischung des Doppelalbums, welche etwas aggressiver, ein wenig kraftvoller daher kommt als von Gov`t Mule Alben im allgemeinen gewöhnt. Schlussendlich ist es aber natürlich dem Einsatz und der Performance des Hauptakteurs, Warren Haynes, zu verdanken. Sein unermüdlicher Spielwille, seine unantastbare Arbeit an der Gitarre, und die Unverkennbarkeit seiner Stimme, dass alles vereint ihn zu einem der herausragenden Künstler des alten sowie des neuen Jahrtausends. Vorgetragen werden Songs aus seinem dato aktuellen Album „Tales of odinary madness“ sowie Allman-Stücke, etwa der 5. Track des Albums, „Gambler`s roll“ (erschienen auf deren Longplayer „Seven turn“). Warren scheint sich in der Form seines Lebens zu befinden, jedes Soli so präzise, fetztig und emotional, einer der besten Live-Platten die mir untergekommen ist.

 

Die 2. Scheibe eröffnet dann mit einer (fast) 12-Minuten Nummer, die dich bald um den Verstand bringt….. „Blue radio“, ein Stück von Warrens o.g. Soloalbums. Man muss es gleich zweimal hören, um es zu glauben. Das Stück geht die so was von unter die Haut dass es dich fast vom  Hocker semmelt. Lange nicht gehört, dafür jetzt mit einer erschreckend schönen Intensität…. Mit „Broken promised land“ findet sich eine ergreifenden Ballade auf dem Silberling, der abgerundet wird mit einem interessanten Interview des Protagonisten von einem U.S. Radiosender, in welchem er „Broken promised land“, noch mal akustisch live im Sender darbietet. Fantastisch!

 

Fazit; Wer hier nicht zugreift ist selber schuld. Eine solch begnadeter Künstler, der seine Liebe zum Rock `n` roll derart leidenschaftlich zum Ausdruck bringt, in einer Welt degenerierter Musik und allgemeiner politischer Desorientierungen, gleicht meiner Ansicht nach einem Erlöser. Nichts anderes ist Warren Haynes in meinen Augen. Er hat lange erkannt wie es um uns steht und dass richtige Mittel der Erträglichkeit gefunden; Rock `n` roll!

rockfrank

Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie.

Ludwig van Beethoven

Es wird keine Beatles Reunion geben, solange John Lennon weiter tot bleibt.

George Harrison

Das M in MTV stand nie für Musik, es stand schon immer für Money.

Neil Young

Wir mögen alles, was eine heftige Reaktion gegen die Norm darstellt.

Jim Morrison

Ich möchte zeigen, dass Gospel, Country, Blue, Jazz und Rock ein und dasselbe sind.

Etta James

I like beautiful melodies

telling me terrible things.

Tom Waits

Als dann feststand, dass Donald Trump gewonnen hatte, haben wir (Gov`t Mule) umgehend einen ausgedehnten Blues gespielt, um das ganze so aus unseren Systemen herauszukriegen.

Warren Haynes

Eine gute Sache an Musik ist, dass wenn sie dich trifft, du keinen Schmerz spürst.

Bob Marley

Man wird Bob Dylans Lieder auch dann noch hören, wenn wir alle längst tot sind.

Bruce Springsteen

The blues had a baby and they call it Rock`n` Roll.

Muddy Waters

Mick ist Rock, ich bin Roll.

Keith Richards

Ich weiss nicht wer ich bin. Aber das Leben ist zum Lernen da.

Joni Mitchell

Ich habe geträumt, dieses Land hätte mal wieder eine gescheite Regierung! Aber es war nur ein Traum! "Well done, Germany!"

Elton John

Jesus wurde gekreuzigt, weil er bemerkt wurde. Deswegen verschwinde ich häufig von der Bildfläche.

Bob Dylan

Wenn du dich an die 60er erinnern kannst,

warst du nicht dabei. 

Paul Kanter (Jefferson Airplane)

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

Gustav Mahler

Wir können uns nicht aussuchen wie wir sterben - oder wann. Aber wir können entscheiden, wie wir jetzt leben.

Joan Baez

Es genügt nicht, sich eine neue Regierung über den Kopf zu stülpen wie einen neuen Hut, und dann darauf zu hoffen, dass sich in der Rübe, die darunter steckt, etwas tut.

Frank Zappa

Life is what happens when you have made other plans.

John Lennon

Auf der Bühne habe ich Sex mit 25.000 Menschen. Anschließend gehe ich nach Hause. Alleine.

Janis Joplin

Musik ist eine eigene Lebensform.

Jimi Hendrix

Before Elvis there was nothing.

John Lennon

Clarence hat die E Street nicht verlassen, als er gestorben ist. Er wird sie verlassen, wenn wir sterben.

Bruce Springsteen

Der Blues und eine gute Predigt haben viel gemeinsam.

Muddy Waters

Janis starb an einer Überdosis Janis.

Eric Burdon

Blues ist harte Arbeit.

Gary Moore

Music takes us to a spiritual place.

Layla Zoe

Rock `n` roll ist Weltmusik.

Wolfgang Niedecken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frank Klitzing